Vipmail 440

Servus mitnander, Denkmalschutz, solche Kaspereien kickt unser Maggus locker weg. Deswegen schlug er unlängst vor, den Nürnberger Kaufhof gleich abzureißen anstatt ihn erst vergammeln zu lassen und dann abzureißen. Ähnliche Lösungen böten sich auch bei anderen Problembauten an. Wobei die Baulücken dann immer noch nicht gefüllt wären, wie man derzeit an derSchocken-Baugrube sieht. Aber vielleicht entstehen so in der Frankenmetropole … Weiterlesen

Vipmail 430

Servus mitnander, den Nikolaus hat´s hingebrettert. Blitzeis, überfrierende Nässe, falsches Schuhwerk, bei der Forchheimer Nikolausjagd getroffen? Nette Geschichte, aber keine Meldung. Die findet ihr wie immer unten. Passt auf euch auf,           Euer  Peter Viebig Vom Gen her  Auch auf der Gewerkschaftsschiene ist die Bahn peinlich. Der gerade wieder mit Streik nervende GdL-Chef hält den … Weiterlesen

Vipmail 426

Servus mitnander, angeblich setzen Klimawandel, Trockenheit und Hitze dem Christbaumanbau zu. Nun, in den hiesigen Plantagen sieht man davon nichts. Da wachsen die Nordmanntannen munter in den Himmel. Vielleicht auch dank irgendwelcher Bayer-Erzeugnisse. Aber wahrscheinlich sind die auch teurer geworden, was man aber ungern als Preistreiber benennen würde. Kauft lieber Nachhaltiges aus Plastik, rät euer     Peter Viebig … Weiterlesen

Vipmail 421

Servus mitnander,Kürbis to go, Pumpkin zum Mitnehmen: Da weißt du, es ist Herbst. „Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben.“ (Rilke) Vielleicht aber auch nicht. Schließlich prellt die Sonne nicht mehr so runter, so dass man munter durch die Pampa fürbaß schreiten kann und dabei … Weiterlesen

Vipmail 420

Servus mitnander,seltsam, was alles unter Denkmalschutz gestellt wird. Zum Beispiel diese Nürnberger U-Bahnhaltestelle mit integrierter Sparkassenfiliale. Aber wahrscheinlich erhoffen sich da irgendwelche Baubeamten Karrierevorteile, schaut das Ding doch aus wie AT-AT aus den StarWars-Filmen. Und wer ist bekanntlich der größte StarWars-Fan in Bayern?  Richtig, der Maggus.  Von mir aus kann das Monstrum ruhig weg,  Euer  Peter Viebig Unten wimmelt´s … Weiterlesen

Vipmail 416

Servus mitnander,die Corona-Nachholeffekte sind verebbt. Nicht wenige merken, ausgehen kostet mittlerweile richtig Geld. Selbst im sonst vergleichsweise preisgünstigen Franken. Trotz bestem Biergartenwetter bleibt da mancher Platz leer. Und dabei gilt noch die reduzierte Mehrwertsteuer. Ab Januarkommt es dann richtig dick. Don`t worry….                                      Euer      Peter Viebig Präpositionsverwirrung Während es unser … Weiterlesen

Vipmail 415

Servus mitnander, nein, da geht´s nicht nach Nirgendwo, sondern nach Schlüsselfeld. Aber das ist eh egal.  Auf diesen Gleisen fährt nämlich nichts mehr. Höchstens mal ein Güterzug.  Vielleicht sollte ich mir statt eines E-Autos lieber eine Draisine zulegen .  Verkehrspolitisch verwirrt grüßt                Euer   Peter Viebig Absage mit Ansage Nichts war es mit dem … Weiterlesen

Vipmail 413

Servus mitnander,gerade noch wurde der Juli zum heißesten Monat aller Zeiten gekürt, da unternahm er alles, um diesen Titel doch noch los zu werden. Und der August konterkariert gerade die auch hier öfter mal verbreiteten Sorgen um ein austrocknendes Franken. Es scheint manchmal so, als könne die Realität das Nachrichtenwesen nicht leiden.  Schönen Frühherbst,                                          Euer Peter Viebig … Weiterlesen

Vipmail 407

Servus mitnander, nachdem die Lageräpfel aufgebraucht sind, trifft es sich gut, dass nun die ersten Beeren reif sind und das Frühstück bereichern. Die Walderdbeere, der Espresso unter den Erdbeeren, gibt´s allerdings separat. Fürs Müsli ist die zu schade. Passend dazu liefern unsere Frankenmedien (z.B. hier oder hier) gerade Tipps, wo man selber Erdbeeren pflücken kann. Allerdings nur fürs … Weiterlesen

Vipmail 403

Servus mitnander, dass Nürnberg auf dem absteigenden Ast ist, brav im Mittelfeld herum gurkt, nach vorne aber verzagt und ideenlos agiert, ist das eine. Man kann dem, wenn man es sich leisten kann oder es auf die Gästeliste schafft, nämlich auch entfliehen. Aufsteigen auf einen der verschiedenen „Geschlechtertürme“, sich erhaben fühlen, den Pöbel Pöbel sein … Weiterlesen