Vipmail 423

Servus mitnander, da habe ich fuhrenweise runtergefallene Äpfel zum Gartenabfall gefahren und nun erfahre ich: DAS WAREN WERTSTOFFE. Kostbaren Apfelsaft habe ich praktisch in den Gulli geschüttet. Jetzt kommen sie daher und faseln vom Apfelnotstand. Den ich übrigens was unsere sieben Apfelbäume angeht, nur bedingt bestätigen kann (zwei legten heuer zwar eine Pause ein, der Rest … Weiterlesen

Vipmail 419

Servus mitnander, da ist plötzlich Rudi Völler wieder Bundestrainer. Waldi Hartmann wurde gleich mit ausgegraben und sogar Franz Josef Strauß taucht aktuell auf Wahlplakaten auf. No future? Immerhin macht es Hoffnung, wenn digital affine Quereinsteiger mit Schultüten den Laden ein bisschen aufmischen. Will nicht auch noch den alten Kaiser Wilhelm wieder haben,                                                                                  Euer Peter Viebig Lederhosenjournalismus Restdeutschland arbeitet sich … Weiterlesen

Vipmail 412

Servus mitnander, Bayern werde als Urlaubsland von der Klimakrise profitieren, ließ der Maggus neulich wissen. Nun, im von Touristen nur semifrequentierten Wasserschloss Mitwitz plätschert es immerhin noch im Graben. Freie Liegestühle und beschaulich umher schwimmende Enten gibt es auch. Aber was, wenn da Tausende Klimatouristen einfallen?  Genießt den Sommer,                        Euer  Peter Viebig Ungeheimer Geheimtipp Angesichts der medialen … Weiterlesen

Vipmail 407

Servus mitnander, nachdem die Lageräpfel aufgebraucht sind, trifft es sich gut, dass nun die ersten Beeren reif sind und das Frühstück bereichern. Die Walderdbeere, der Espresso unter den Erdbeeren, gibt´s allerdings separat. Fürs Müsli ist die zu schade. Passend dazu liefern unsere Frankenmedien (z.B. hier oder hier) gerade Tipps, wo man selber Erdbeeren pflücken kann. Allerdings nur fürs … Weiterlesen

Vipmail 386

Servus mitnander, möglicherweise verursachen letztlich weder Internet, noch Papierpreise oder ahnungsfreies Personal den Exitus der guten alten Zeitung, sondern die Engpässe bei den Zustellern. Die werden zwar von den Abonnenten (Trinkgeld) und mittlerweile auch von den Verlagen (keine Feiertagsarbeit mehr) gepampert. Trotzdem gibt es Ausfälle. Der Fränkische Tag stellt ersatzweise immerhin noch Abholkästen an die Hauptstraße, … Weiterlesen

Vipmail 384

Servus mitnander,wer kommt denn da entlang geschlittert? Ein alter, weißer Mann! Tut den weg!  Ach so, er bringt Geschenke mit. Na dann wollen wir mal nicht so sein. Schöne Weihnachten und ein Xunds (ich melde mich dann erst im neuen Jahr wieder),                                                                    Euer Peter Viebig Konnte niemand ahnen Kaum wurde die Maskenpflicht im öffentlichen … Weiterlesen

Vipmail 378

Servus mitnander,nachdem vom Literaturbetrieb und dem Verlagswesen diesbezüglich wenig zu erwarten ist, muss man draußen in der Welt nach Alternativen zum abgetakelten Kapitalismus suchen. Etwa auf Hauswänden. Dort spielen Kapitalinteressen und Marktgesetze keine Rolle. Allerdings wären ein paar zusätzliche Erläuterungen manchmal nicht verkehrt. Wobei „Sozialminismus“ schon mal nach einem brauchbaren Ansatz klingt.   Mit ministischen Grüßen,                       … Weiterlesen

Vipmail 371

Servus mitnander, nachdem man in Bayern keine Maßkrüge wählen kann, wählt man halt das Freibiergesicht dahinter. Das verstehen viele im Norden nicht und meinen, mit dem Kampfbegriff „Doppelmoral“ Wokeness ins Entwicklungsland bringen zu können. Doppelmoral? Die beichtet man in Bayern doch schon seit Jahrzehnten weg. Ach was, seit Jahrhunderten. (Spaten trinken, auch wenns der Festwirt zahlt, … Weiterlesen

Vipmail 362

Servus mitnander,wohl dem, dessen Umgebung grün und nass ist. Bei den aktuellen Temperaturen ist stehendes Wasser allerdings genauso schlecht wie stehende Luft. In fränkischen Weihern findet man deshalb häufiger solche Sprudler (rechts, offenbar auch in Ukrainefarben erhältlich). Möge er euch ein bisschen Frische übermitteln. Ansonsten: Immer gut lüften!                              … Weiterlesen

Vipmail 337

Servus mitnander, sich am Querdenken abzuarbeiten, verschafft einem zwar das Gefühl von Überlegenheit, das Geradausdenken hat allerdings auch seine Tücken. Möglicherweise ist sogar Umdenken angesagt. Soll man sich zum Beispiel lieber jetzt mit dem offenbar Unvermeidbaren  anstecken, solange man noch Antikörper besitzt oder soll man warten und weiter dahamm bleim? Die Vordenker halten sich da … Weiterlesen