Vipmail 331



Servus mitnander

Wo sind sie denn, die Impfgegner, von denen so viel die Rede ist? Hier jedenfalls nicht. Sogar auf dem Dorf bilden sich lange Schlangen, wenn das Impfteam vorbeischaut.  Mancher Impfwillige schleicht sich da ungepiekst von dannen und gibt sich daheim die Kante. Schließlich muss man nicht bloß mit dem Virus, sondern auch mit exponentiell ansteigender Wut fertig werden. Wobei Alkohol wiederum das Immunsystem schwächt.

Milden Verlauf wünscht          Euer Peter Viebig



Richtung Lockdown

Die Inzidenz bewegt sich (trotz der üblichen Zählprobleme) in Franken in Richtung Lockdown. Patienten müssen inzwischen freien Betten bzw. verfügbarem Personal hinterher gefahren werden. Dass solche Transporte nicht unproblematisch sind, belegt der Unfall eines Krankenwagens in Hof. Dort musste ein Intensivpatient auf offener Straße in ein Feuerwehrauto „umgeladen“ werden. Dass das Konzept hinter diesen Verlegungen wie das Bundesligaschlusslicht heißt, macht Franken ebenfalls nicht unbedingt Mut.

Selbsthilfe  

Wenn man selbst seit Jahren über die Unfähigkeit der Kultusbürokratie berichtet, sich dann aber echauffiert, weil in Eltersdorf Eltern zur Selbsthilfe greifen und eine alternative Schule einrichten, dann braucht man sich nicht wundern, wenn sich Leute geistig quer stellen.

Black Friday


Oh, die Sanierung der Nürnberger Oper kostet gar keine Milliarde, sondern nur 500 Millionen. Na dann!

Nochmal Oper

Während die meisten Künstler nicht wissen, wie es weiter gehen soll, kommt die Hoch(bezahlte)kultur mit Forderungen wie dieser daher: „Es geht um ideale Raumvolumen, die einen optimalen Operngenuss ermöglichen. Der Sprechgesang der Oper braucht eine andere Akustik als eine konzertante Musik. Deswegen passen Opernsaal und Konzertsaal auch nicht zusammen.“  Oder auf gut Fränkisch: Euch hams doch ins Hirn brunzd. 

Erfolgreich im Neuland 1

Reisepass oder Wunschkennzeichen online beantragen, das geht? Ja, zumindest beim Landratsamt Aschaffenburg, das deswegen mit der Auszeichnung „Digitales Amt“ geehrt wurde. Womit aber leider auch deutlich wird, was offenbar anderswo alles nicht funktioniert (zum Beispiel aktuell die Impfterminvergabe).

Erfolgreich im Neuland 2

Einen „großen Schritt“ in der Entwicklung ihres Digitalangebots vermeldete das Nürnberger Medienhaus. Dessen E-Paper ist jetzt schon am Vortag ab 20 Uhr verfügbar. Allerdings mit Lücken, falls doch mal ein aktueller Artikel dabei ist. 

Erfolgreich im Neuland 3

Eine echte Erfolgsmeldung kommt von der „Konkurrenz“, den Nürnberger Relevanzreportern. Das Crowdfundingziel (20.000 Euro Spenden) wurde erreicht. Die Reporter können also nächstes Jahr für ihre Lokalberichterstattung bezahlt werden.

Lausgate

Hamburg hat sein Pimmelgate, da will Aschaffenburg nicht nachstehen und arbeitet am Lausgate. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den unterfränkischen CSU-Bezirkstagspräsidenten, weil der in einer Chatgruppe einen „Parteifreund“ als „rechte Laus“ bezeichnet hatte. Wobei die Frage, ob er damit recht hatte, anscheinend gar nicht zur Debatte steht.

Radlos mit D, hehe!

Wenn sich Journalisten auf das Feld des Humors wagen, dann meist mit Wortspielen. Und so findet dann auch eine Nichtmeldung aus Kulmbach hier Erwähnung.


Vipmail abonnieren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.