Vipmail 451

Servus mitnander,

im Wald wütet der Borkenkäfer, in den fränkischen Gärten der Buchsbaumzünsler. Da schaut es aus, als ob jemand mit Agent Orange rumgesprüht hätte. Dabei schien es noch letztes Jahr, als hätten die Spatzen die Zünslerraupen in ihren Speiseplan aufgenommen. Inzwischen haben die sich geschmacklich offenbar umorientiert. Blöde Gourmet-Vögel!

Bis in 14 Tagen, nächste Woche mache ich Pause, da bin ich im „echten Norden„. Dort, wo es selbst beim einzigen kulinarischen Highlight mittlerweile schlecht aussieht (vielleicht wären Zünsler-Raupen da ein Ersatz), Euer Peter Viebig

Verlust der Mitte

Der Nabel Erlangens ist bekanntlich die Filiale einer, kulinarisch ebenfalls tief stehenden Fastfoodkette. Jetzt fehlt dort das gelbe M. Und weil das nicht nur für McDonald´s, sondern auch für Mittelpunkt steht, ist das schon einen größeren Verlustartikel wert.

Empathie

Im Leben gibt es angeblich eine Phase, da stürzt alles über einen ein, da kommt man kaum rum und weiß nicht mehr, wo einem der Kopf steht. Für die hat jemand den Begriff „Rush Hour“ gefunden. Als ob sowas nach einer Stunde vorbei wäre. Noch dämlicher ist allerdings die VNP-Idee, Menschen die sich in dieser Phase befinden, aufzufordern, sich 45 Minuten Zeit zu nehmen, um an einer sinnlosen Umfrage teilzunehmen.

Machtlose Machtmenschen

Für die wirklich Wichtigen in der Region findet sich auch im Alter eine Anschlussverwendung. Zum Beispiel im Aufsichtsrat der Schultheiß AG. Doch zaubern können die dort offenbar auch nicht. Jetzt musste der Bauträger Kurzarbeit anmelden.

Gemütliches Projektieren

Vor lauter StUB etwas in Vergessenheit geraten: Auch in Würzburg dümpelt ein Straßenbahnprojekt seit Jahrzehnten vor sich hin.

Maue Paukenschläge

Die Paukenschläge bei Nordbayern.de werden auch immer mauer. Diesmal geht es um die Insolvenz einer Gießerei in Chemnitz.

Lost in Translation

Wenn ein Zug auf Arabisch in Hof geteilt wird, dann explodiert er anscheinend in der deutschen Übersetzung.

Kompensation

Nachdem der DFB nicht einmal den Kicker beim häppchenweisen Verkünden des EM-Kaders berücksichtigt hat, muss man beim Nürnberger Presseverlag anderweitig eskalieren. Zum Beispiel, indem man eine Meldung über Uni-Fördergelder „exklusiv“ besitzt oder wenigstens zwei (den und den) ehemalige Nationalspieler in Nürnberg entdeckt hat.

Münzenkundige

Dass auf einer in Braunschweig geprägten Bayern-Münze die künftige Metropole und nicht deren einstig bedeutendere Ostvorstadt auftaucht, darüber macht man sich im oben erwähnten Medienhaus lustig. Wohl weil man sich dort mit Fehlprägungen auskennt.

Ghostbusters

Bei inFranken (hier oder hier) scheinen sie den Geist der Aufklärung erfolgreich vertrieben zu haben.

Schreibe einen Kommentar