1 Gedanke zu „Was vom Dadord bleibt“

  1. Mehr als drei Minuten von diesem grässlich aufgesetzten Serien-Stück konnte ich mir beim besten Willen nicht antun. Insofern würde ich sogar so weit gehen zu sagen, der Bobbers vom Bembel war sicher das Beste daran.
    Warum fränkische Journalisten diese Peinlichkeiten gut finden … hm … man müsste bei Freud nachfragen …

Kommentare sind geschlossen.